Startseite > Anleitung für Anfänger > Was ist Texas Hold'em Poker?

Was ist Texas Holdem Poker? Eine Einführung in Texas Hold'em

Teilen

Sie spielen bei sich Zuhause vielleicht schon seit Jahren Poker, ohne jemals von Texas Hold'em gehört zu haben. Heutzutage ist es jedoch unmöglich, sich über Poker zu unterhalten, ohne dass dieses Spiel aufkommt. Wenn Sie daran interessiert sind, im 21. Jahrhundert Poker zu spielen, müssen Sie Texas Hold'em Poker kennen. Also, was genau ist es?

Community Cards

Texas Hold'em ist ein Pokerspiel mit Gemeinschaftskarten. Es unterscheidet sich von den älteren Formaten, wie Stud Poker und Draw Poker. Im Draw, das meisten ausschließlich mit fünf Karten gespielt wird, ist die komplette Hand eines Spielers vor seinen Gegnern verborgen und jeder Spieler kann Karten verwerfen und neue ziehen, um seine Hand zu verbessern. Im Stud, sehr oft mit sieben Karten gespielt, werden bestimmte Karten für alle aufgedeckt, wogegen andere "im Hole" sind und aus dem Blickfeld sind. In Spielen mit Gemeinschaftskarten, wie Hold'em, sind bestimmte Karten, in der Regel fünf, aufgedeckt und werden von allen Spielern geteilt, mit zusätzlichen Hole Cards, die von den Spielern verwendet werden, um Ihre Hand zu bestimmen. Im Texas Hold'em bekommt jeder Spieler zwei Hole Cards. Ein Drei-Karten-Flop wird in der Mitte des Tisches aufgedeckt, gefolgt von einem Ein-Karten-Turn und einem Ein-Karten-River. Die Spieler machen ihre beste Fünf-Karten-Pokerhand aus den zwei Karten in ihren Händen und den fünf auf dem Board.

Wie ist Texas Hold'em strategisch anders, als andere Pokerspiele?

Hold'em stellt dem Spieler das Maximum an Informationen zur Verfügung. Nachdem die fünf Karten auf dem Board geteilt werden, kennen Sie bereits das meiste von den Händen Ihrer Gegner. Das kann die Entscheidungen in Draw-Spielen einfacher machen, in denen Sie keinerlei Informationen über die Hände Ihrer Gegner haben, außer wie viele Karten sie ersetzen mussten, und es ist auch einfacher, als in Stud-Spielen, in denen Sie sich merken müssen, welche Karten aufgedeckt wurden, nachdem diese Karten gefoldet wurden und dann rechnen Sie nach, welche Karten nicht mehr länger verfügbar sind, da diese in den Händen Ihrer Gegner sind.

Was müssen Sie sonst noch über Texas Hold'em Poker wissen?

Texas Hold'em ist das gewählte Spiel für Turnierpoker. Das liegt daran, dass es am Zuschauerfreundlichsten ist, da diejenigen, die es beobachten, sehr leicht die relative Stärke eines jeden Spielers sehen können. Obwohl Sie vielleicht nie im Fernsehen Poker spielen werden, sollten Texas Hold'em lernen, wenn Sie vorhaben, in Turnieren zu spielen, da es Ihnen die breiteste Auswahl von Turnieroptionen bietet.