Startseite > Poker Nachrichten > Qui Nguyen fegt alle Weg – Neuer Weltmeister mit 8 Millionen Gewinn
web1 113323539 4cb561b616344ed58ada59c06eb72a09

Qui Nguyen fegt alle Weg – Neuer Weltmeister mit 8 Millionen Gewinn

Teilen

Wir haben einen neuen Poker-Weltmeister: Der Amerikaner Qui Nhguyen war vielleicht nicht der Favorit der Buchmacher, aber am Ende der verdiente Sieger des Main-Events der WSOP.

 

Ursprünglich aus Vietnam stammend lebt Qui Nguyen lange schon in Vegas und bezeichnete sich selbst – wohl nur halb im Spaß – als Baccarat-Pro vor dem Finale.

Grade einmal 9.000 Dollar hatte er zuvor in Live-Turnieren gewonnen. Nun kamen sagenhafte 8.000.000 Dollar dazu! Und natürlich das Weltmeister-Bracelet und die Ehre, ein Jahr lang Pokerweltmeister zu sein.

Benger, Hallaert und Pons früh raus

Mit neun Spielern begann das Finale der WSOP und standesgemäß schieden zunächst die Shortstacks Fernando Pons, Jerry Wong und Griffin Benger aus. Mit seiner Tirade gegen William Kassouf „Check your privilege“ machte er kurz zuvor noch in der WSOP-Übertragung der Vorfinal-Tage auf sich aufmerksam. In Vegas gelang ihm nun nur wenig und er wurde Siebter.

Der belgische Turnirdirektor Kenny Hallaert wurde Sechster nachdem er ein wenig Pech im Turnier hatte.

30586095912 6a5e3fe801 z

Ngyuen, Josephy und Vayo, die drei letzten Spieler

Auf den Plätzen 5 und 4 folgten Vojtech Ruzicka und Michael Ruane. Erstgenannter verbluffte sich in einer riesigen Hand gegen Gordon Vayo und Ruane schied gegen Qui Nguyen aus.

Zu dritt hatte Nguyen eine deutlich Führung, doch zunächst machte Gordon Vayo Schlagzeilen. Der jüngste Spieler am Tisch gewann einen immensen Pot mit Set über Set gegen den Altmeister Cliff Josephy.

Dieser schied auch prompt aus und im Heads-Up hatte Gordon Vayo zunächst die Führung. Aber Qui Nguyen war der aggressivere, agilere und bessere Spieler. Es dauerte über 180 Hände, dann hatte Nguyen seinen passiven Kollegen komplett runtergegrindet und konnte sich schlussendlich als Weltmeister krönen.

Herzlichen Glückwunsch Qui Nguyen!

So ging das Finale aus:

  • 1 – Qui Nguyen – $8,005,310
  • 2 – Gordon Vayo – $4,661,228
  • 3 – Cliff Josephy – $3,453,035
  • 4 – Michael Ruane – $2,576,003
  • 5 – Vojtech Ruzicka – $1,935,388
  • 6 – Kenny Hallaert – $1,464,258
  • 7 – Griffin Benger – $1,250,190
  • 8 – Jerry Wong – $1,100,076
  • 9 – Fernando Pons - $1,000,000