Startseite > Pokerstrategie > Texas Holdem Pre-Flop Spielstrategie

Pokerstrategie

Pre-Flop-Spiel - Texas Hold'em Strategie - Pre-Flop im Texas Hold'em spielen

Teilen
Genau wie Schachspiel in die Eröffnung, das Mittelspiel und das Endspiel aufgeteilt ist, hat eine Hand im Texas Hold'em Poker auch seine individuellen Teile. Jedes mit seinen eigenen Strategieideen. Das Equivalent zur Eröffnung im Texas Hold'em Poker ist das Pre-Flop Spiel; wie Sie mit den zwei Karten umgehen, die Sie ausgeteilt bekommen haben.

Pre-Flop Spielgrundlagen: Handstärke

Das erste, das Sie wissen müssen, um ein kompetenter Pre-Flop Spieler zu sein, ist die relative Handstärke. Pokerautoren, wie David Sklansky und andere, haben das identifiziert, was man 'Premium' Hände nennt, was die zwei absolut besten Zwei-Karten-Hände sind, die man bekommen kann. Sklansky bezieht sich auf die Top-Hände als Typ I Hände, auf die nächstbesten Hände als Typ II und so weiter.

Die absolut beste Zwei-Karten-Hand, die Sie bekommen können, ist AA. AA ausgeteilt zu bekommen, bedeutet keinerlei Garantie darauf, dass Sie die Hand gewinnen, aber es versichert Ihnen, das Sie mit der besten Hand in den Flop gehen. Andere Premiumhände schließen KK, QQ und AK ein. Nicht ganz so gut, aber immer noch starke Hände schließen AQ und JJ ein und darüber hinaus alle zwei Karten, die zwischen zehn und A fallen, haben einen Wert, wie auch mittlere bis hohe Paare, wie 9 9 und 10 10. Andere Paare und Karten, die eng miteinander verbunden sind, wie 8 9 und 9 10, haben auch einen Wert, sollten aber nicht überbewertet werden und können routinemäßig auf eine Erhöhung gefoldet werden, oder sogar wenn zum Blind, wenn Sie außer Position sind. Suited Karten sind gute Karten, aber Spieler tendieren dazu, diese ebenfalls über zu bewerten. Die einzigen suited Karten, bei denen Sie es wirklich in Betracht ziehen sollten, sie zu spielen, beinhalten entweder ein Ass oder haben eine andere hohe Karte oder Verbindungskarte mit Wert.

Pre-Flop Spielgrundlagen: Position

Die Position ist der Schlüssel im Texas Hold'em Poker. Je später Sie handeln, desto mehr Informationen werden Sie haben, da mehr Spieler vor Ihnen handeln müssen, bevor Sie irgendeine Entscheidung zu treffen haben. Wenn Sie in einer frühen Position sind, sollten Sie sich bemühen, die meiste Zeit nur die absolut besten Premiumhände zu spielen. Da Sie im Laufe des Spiels immer später handeln müssen, können Sie Ihre Starthandanforderungen etwas lockern, da die zusätzlichen Informationen zu den Fakten werden, das die Gegner vielleicht mit einer stärkeren Hand anfangen.

Pre-Flop Spielgrundlagen: Andere Überlegungen

Sie müssen Ihr Spiel bis zu einem gewissen Grad variieren, sonst werden Sie zu berechenbar. Es ist in Ordnung, aus einer frühen Position heraus hin und wieder zu erhöhen, besonders, wenn Sie die Möglichkeit haben, etwas Gutes zu zeigen. Das wird Sie später handeln lassen, wenn Sie etwas wirklich Starkes haben. Darüber hinaus bekommen einige erfahrene Spieler gerne kreative Hände, wie 8 6 suited oder 10 7.

Ungewöhnliche Hände zu spielen, ist in No-Limit Spielen für gewöhnlich viel effektiver, wenn das Floppen einer gut versteckten Monsterhand darin resultieren kann, das man den kompletten Stapel eines Gegners gewinnen kann. In einem Fixed-Limit Spiel, in dem die Größe des Pots auf feste Einsätze beschränkt ist, tendiert das Spielen solcher Hände dazu, weniger profitabel zu sein. Selbst in No-Limit Spielen sollten diese ungewöhnlichen Hände mit Vorsicht und Können gespielt werden, da Sie am Ende mehr kosten können, als das Sie einbringen, wenn man Sie unklug spielt.