Startseite > Online-Poker kostenlos spielen

Online-Poker kostenlos spielen

Online-Poker kostenlos spielen

Man kann Online-Poker auch kostenlos spielen – ohne Geldeinsatz, ohne Risiko. Dabei muss es nicht nur um Spielgeld gehen. Auch echtes Geld kann man sich erspielen, ohne dafür ein Risiko einzugehen. Das Stichwort heißt Freerolls.

Jeder erfahrene Pokerspieler wir Ihnen sagen, dass es bei Poke immer um Geld gehen muss, weil sonst schlicht der Reiz fehlt, aber gerade für Anfänger ist online Poker ohne Geld nicht nur eine Alternative, sondern sogar empfehlenswert.

888poker
100% Bis zu $888 Jetzt spielen Review lesen
PartyPoker
100% Bis zu $500 Jetzt spielen Review lesen
PokerStars
100% Bis zu $600 Jetzt spielen Review lesen

Poker kostenlos für Anfänger

Dass Sie heute auf dieser Seite gelandet sind, bedeutet, dass Sie sich für Poker interessieren und endlich den Schritt gehen wollen, sich bei einem Pokeranbieter anzumelden und eine Runde online zu spielen. Wir gratulieren schon mal zu dieser Entscheidung.

Poker ist das beliebteste Kartenspiel der Welt, und das kommt nicht von ungefähr. Es kommt auch nicht daher, dass Poker in den letzten Jahren plötzlich im deutschen Fernsehen zu sehen war. Das war der so genannte Moneymaker-Effekt.

Nachdem der Buchhalter Chris Moneymaker aus Tennessee 2003 über ein Online-Qualifikationsturnier mit $85 Startgeld in das Feld des World Series of Poker Main Event gerutscht und dieses dann unfassbarerweise auch noch gewann und $2,5 Mio. einstrich.

Eine märchenhafte Geschichte aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die eine globale Lawine lostrat. Binnen Monaten spielten Millionen von Menschen online Poker, Anbieter sprossen wie Pilze aus dem Boden, und die Zahl der Teilnehmer bei der Weltmeisterschaft explodierte.

Heute werden weltweit täglich unzählige Pokerturniere durchgeführt, online ist die Zahl noch um ein Vielfaches höher, und Online-Poker ist ein Milliardengeschäft geworden. Regelmäßig werden ganz normale Menschen plötzlich mehrfache Millionäre, weil sie ein Main Event der PokerStars EPT, der PartyPoker Millions oder eben der WSOP gewinnen.

the chips are stacked 2111

Online-Poker ist kostenlos, und Chips gibt's umsonst.

Aber alle haben bei null angefangen.

Alles beginnt mit der Registrierung. Wenn man diesen Prozess erst einmal hinter sich hat, schaut man sich die Lobby näher an und geht am besten zunächst zu dem Bereich, in dem nur um Spielgeld gespielt wird. Pokeranbieter verschenken jeden Tag einen bestimmten Satz Spielgeld an jeden registrierten Spieler. Damit kann man sich in Turnieren oder an Cash-Gane-Tischen austoben, wie man möchte.

Sind die Chips weg, muss man allerdings bis zum nächsten Tag warten. Nach 24 Stunden wird die nächste Tranche fällig. Wer mehr spielen oder nicht warten will, kann sich auch Spielgeldchips kaufen. Das hört sich paradox an, aber dafür sind Spielgeldchips auch sehr preisgünstig.

Hat man sich ein bisschen akklimatisiert, geht es als nächstes in Richtung Freerolls. Freerolls sind Pokerturniere, für die man nichts bezahlen muss, bei denen man aber trotzdem etwas gewinnen kann.

Kostenlos online Poker spielen – Spielgeld

Haben Sie sich bei einem unserer Online-Pokeranbieter registriert? Sehr gut. Wahrscheinlich wissen Sie schon, wie die Spielgeldkonditionen Ihres Wahlanbieters aussehen. Falls nicht, schauen Sie in der Lobby nach oder checken Sie Ihren Email-Account.

Online-Pokerräume vergeben erstaunlich viele Chips. Teilweise werden pro Spieler bis zu 90.000 Chips am Tag ausgeschüttet! Vor zehn Jahren war das noch ganz anders. Damals waren 1000 Chips am Tag noch die Norm.

Mit diesen Spielchips können Sie nun an einem Cash Game Ihrer Wahl teilnehmen. Setzen Sie sich einfach an einen der Tische – am besten einen mit niedrigen Einsätzen – und los geht’s. Keine Sorge, es ist gar nicht so schwierig. Falls Ihre Handinnenseiten trotzdem etwas feucht werden und Ihr Puls steigt, dann hat Sie der Pokerbazillus bereits angesteckt.

Appeak poker table

Spielgeldtisch von Appeak Poker.

Testen Sie auch die Turniere. Sie werden in verschiedenen Größen und mit verschieden hohen Startgeldern, also einem Teil Ihrer Chips, angeboten. Die Turniere laufen in den allermeisten Fällen nach dem System Freeze-out ab, d. h. wer alle Chips verliert, scheidet aus, bis irgendwann ein Spieler alle Chips hat.

So können Sie Ihr Spielgeldkonto weiter auffüllen und mit der Zeit um höhere Einsätze spielen. Dann werden natürlich auch die Gegner besser, denn obwohl es nur um Spielgeld geht, nimmt die Zahl der Spieler, die gedankenlos mit Chips um sich werfen, mit zunehmendem Startgeld ab.

In Spielgeldspielen steigen die Startgelder für Turniere, aber auch die Stakes in den Cash Games schnell in astronomische Höhen. Es gibt Turniere, in denen es um Milliarden Chips geht!

Auf dem höchsten Niveau finden sich denn auch kaum noch reine Freizeitspieler. Dagegen haben sich manche Pokerprofis zusätzlich einen Ruf in der Spielgeldwelt aufgebaut. Beispiele dafür sind etwa Barry Greenstein und der legendäre Chris Moneymaker selbst. Beide haben in ihren Karrieren schon um Millionen von Dollar gespielt, sind aber trotzdem auch an den teuersten Tischen der Spielgeldlobby anzutreffen.

Kostenlos online Poker spielen um Echtgeld – Freerolls

Es macht ja schon Spaß, ohne Geldeinsatz online zu pokern, aber noch besser wäre es doch, wenn man sogar richtiges Geld gewinnen könnte, ohne aber richtiges Geld auszugeben. Und auch das geht – man nennt es Freeroll.

Freerolls wurden von Online-Pokeranbietern erfunden, um Spieler anzulocken und dann natürlich auch zu halten. Die Idee ist folgende: Alle Pokeranbieter setzen in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen Turniere an, an denen JEDER teilnehmen kann, der über einen Account bei dem jeweiligen Anbieter verfügt.

Dann loben die Pokeranbieter für die Freerolls auch noch einen Preispool aus, der unter den besten Spielern aufgeteilt wird. Dieses Geld ist eine reine Investition der Anbieter. Es gibt keinen Haken und kein Kleingedrucktes. Die Spieler profitieren von Freeroll-Preispools zu 100%.

William Hill Poker Lobby

Freerolls bei William Hill.

Im Allgemeinen sind diese Preispools eher bescheiden, allerdings haben die größeren Anbieter durchaus immer wieder vier- und sogar fünfstellige Beträge im Angebot. Das sind dann Freerolls, die für Jubiläen oder andere besondere Termine angesetzt werden. Freerolls, die häufiger, also z. B. wöchentlich oder täglich stattfinden, liegen üblicherweise im Bereich zwischen $50 und $1000.

Freerolls bzw. Startkarten für Freerolls sind außerdem ein beliebter Bonus bei Pokeranbietern. Deshalb werden auch immer wieder Freerolls für bestimmte Gruppen von Spielern veranstaltet, z. b. für Spieler die sich gerade neu angemeldet haben oder die eine Einzahlung auf ihren Account vornehmen. Sehen Sie immer mal in der Lobby oder auf der Webseite ihres Pokeranbieters vorbei. Promotionen werden grundsätzlich gut sichtbar präsentiert.

Der Vorteil solcher Freerolls mit begrenzter Teilnahmemöglichkeit ist offenkundig. Bei Freerolls spielen oft tausende von Spielern mit, aber wenn man ein Ticket benötigt, reduziert sich die Spielerzahl deutlich, was wiederum die Gewinnmöglichkeiten erhöht.

Natürlich verfolgen die Pokeranbieter damit ein Ziel. Wer heute kostenlos Poker spielt und Geld gewinnt, der spielt morgen um mehr Geld. So in etwa verläuft der Gedankengang, und der ist natürlich legitim und richtig.

Wenn man erst einmal ein paar Dollar auf dem Account hat, fühlt es sich gleich ganz anders an, die Lobby zu öffnen und auf den Turnierplan zu sehen. Und wenn es dann soweit ist und Sie Ihr erstes Echtgeldturnier spielen – und sei es nur für 50 Cent – machen Sie sich auf eine Überraschung gefasst.

Poker-Spielstile mit und ohne Geldeinsatz

Wir haben es oben schon kurz erwähnt. An Spielgeldtischen wird oft ohne Sinn und Verstand gespielt. Und warum sollte man auch nicht in jeder Hand all-in gehen? Es geht ja um nichts, und in ein paar Stunden gibt es gratis frische Chips.

Wenn man sich abends zu einer Pokerpartie gemütlich an den Schreibtisch oder auf das Sofa setzt, sollte man sich auch vor Augen halten, dass hier die ganze Welt mitspielt. Zum Beispiel könnte der Australier am Tisch jemand sein, der gerade von einer ausgedehnten Kneipentour zurückkommt und nun noch kurz ein bisschen Action haben möchte, bevor er ins Bett geht. Schließlich ist es bei ihm schon vier Uhr morgens.

euros 35725

Auch ohne Geldeinsatz geht es um Geld.

Aber dann wenden wir uns der Echtgeldlobby zu, und jetzt wird es spannend. Cash Games sind bereits für den niedrigstmöglichen Einsatz zu haben, also für 1c/2c. Turniere werden teilweise schon für 10 Cent, sicher aber für 50 Cent angeboten.

Wenn dann der Vorhang schließlich aufgeht bzw. das Turnier startet, erleben wir Erstaunliches: Zunächst stellen wir fest, dass nicht mehr in jeder Spielrunde wahllos gesetzt wird. Vielmehr ändert sich das allgemeine Spielverhalten dramatisch, denn nun geht es ja um Geld (selbst wenn es nicht viel ist).

Natürlich gibt es auch Spieler, denen die 50 Cent gleichgültig sind und die immer noch spielen wie Verrückte, aber das gibt es auf jedem Niveau. Die nächste Überraschung findet in uns selbst statt. So ging es jedenfalls dem Autoren dieses Artikels. Schon bei der ersten Hand kam es plötzlich zu Herzrasen, Atemnot und Schweißausbrüchen. Gut, vielleicht sind wir da ein bisschen zart besaitet.

Trotzdem werden Sie feststellen, dass Poker um echtes Geld eine völlig andere Geschichte ist als Spielgeldspiel. Jetzt will nämlich jeder gewinnen, denn darum geht es ja letztlich bei Poker. Den anderen die Chips und damit das Geld abzunehmen und immer wieder neue Wege zu finden, um es zu tun. Deshalb kennt auch jeder Spieler den einen, entscheidenden Satz über das Wesen des Spiels Poker: Es dauert nur ein paar Minuten, es zu lernen, aber ein Leben lang, es zu meistern.

Trotzdem raten wir Ihnen, Poker zunächst online zu spielen, und Online-Poker zunächst ohne Geldeinsatz. Das hilft einfach sehr dabei, die Abläufe zu verinnerlichen und sich mit dem Spielablauf vertraut zu machen. Und letztlich ist der Schock einfach kleiner, wenn man dann erstmals sein eigenes, schwer verdientes Geld einsetzt.