Startseite > Pokerstrategie > Wettstrategie

Pokerstrategie

AcesTexas Poker How to Play

Wettstrategie für Texas Holdem Poker - Wettstrategie im Holdem

Teilen

Während es eine Vielzahl von Elementen zur Texas Hold'em Strategie gibt, ist eine Grundidee, die jeder erfolgreiche Texas Hold'em Spieler verstehen muss, die des Setzens. Es ist das Setzen, das Poker zu dem macht, was es ist und was es von anderen Spielen, wie Hearts und Gin unterscheidet. Während es möglich ist, diese Spiele um Geld zu spielen, ist das Geld kein derart integraler Bestandteil des Spiels, wie es das bei Poker ist. Deswegen ist es von entscheidender Bedeutung, dass man die Art des Setzens im Poker versteht.

Was sind gute Gründe dafür im Texas Hold'em zu setzen?

Eine korrekte Pokerstrategie bedeutet, nicht zufällig zu setzen. Ihre Wette sollte immer eine Funktion haben. Mögliche Gründe für Einsätze schließen ein:

· Sie glauben, die beste Hand zu haben und möchten mehr Geld in einen Pot bringen, den Sie zu gewinnen planen.

· Sie glauben, Sie haben jetzt die beste Hand, aber das sich andere Hände so verbessern, das Sie sie schlagen können und Sie möchten sie dazu ermutigen, entweder zu folden oder für das Privileg zu bezahlen, sich vor Ihnen zurück zu ziehen.

· Sie haben eine schwache Hand und wollen aber, dass man glaubt, dass Sie eine starke Hand haben, so dass die Gegner mit besseren Händen folden und Ihnen den Pot lassen (der Bluff).

· Sie sind auf dem Weg zur besten Hand und möchten Ihre Gegner davon überzeugen, das Sie bereits eine starke Hand haben, damit sie Ihnen den Pot lassen, oder versuchen, einen größeren Pot aufzubauen, der es Ihnen erlaubt, ausbezahlt zu werden, wenn Sie Ihre Hand schaffen. (der Semi-Bluff)

· Sie möchten die nächste Karte billig sehen, indem Sie einen kleinen Betrag setzen und hoffen, die Gegner zu entmutigen, einen größeren Betrag zu erhöhen (Block/Defensiv-Einsatz)

· Sie ziehen in eine Position und setzen auf eine billigere Straße, in der Hoffnung, einen Check anzustiften und auf eine freie Karte von einem Gegner, der vor Ihnen auf einer späteren Straße handelt.

Was sind keine guten Gründe, um im Texas Hold'em zu setzen?

Alle oben genannten Dinge können gute Gründe sein, um im Texas Hold'em Poker zu setzen. Die folgenden Dinge, sind keine guten Gründe, um zu setzen.

· Sie sind an der Reihe: Sie sollten nicht notwendigerweise setzen, nur weil noch niemand sonst gesetzt hat, es sei denn Sie glauben wirklich, das alle anderen schwach sind und Ihre Wette wird alle anderen dazu bringen, zu folden. Außerdem, wenn Sie planen die Hand zu spielen und niemand anderes ist vor Ihnen eingegangen, ist es oft eine gute Idee zu erhöhen, statt einfach nur zu callen ("limping"), da Ihnen das die Kontrolle über die Hand geben wird.

· Jemand anderes hat gesetzt: Manchmal setzen aggressive Spieler, obwohl sie schwach sind und es gibt Zeiten, in denen sich ein Spieler außerhalb der Linie befindet und herausgefordert werden sollte. Wenn ein Spieler jedoch ein paar Mal hintereinander außerhalb der Linie setzt, könnte eine Reihe von berechtigten Hand haben und Sie sollten diese grundsätzlich nicht erhöhen, es sei denn, Sie haben einen sehr guten Grund dafür zu glauben, das sie bluffen.

· Es ist der einzige Weg um zu gewinnen: Manchmal könnten Sie sich dazu entscheiden, auf dem River zu bluffen, wenn Sie eine Hand gezogen und verpasst haben, da Sie einen Showdown auf keinen Fall gewinnen können. Wenn Sie das jedoch routinemäßig tun, werden sich die Gegner darauf einstellen und es wird Sie etwas kosten. Wenn Sie einen River-Bluff planen, sollten Sie ihn damit vorbereiten, einige gute Hände zu zeigen und bei einem Board zu bluffen, bei dem es nicht so offensichtlich ist, das Sie verpasst haben.

Hier finden Sie die besten Online Pokerräume für das Texas Holdem Spielen