Startseite > Deutsche Pokerseiten

Deutsche Pokerseiten - Online-Pokerräume mit deutscher Software

Online-Poker ist ein internationales Phänomen und wird weltweit gespielt – natürlich auch in Deutschland. Als deutschsprachige Nutzer möchte man natürlich am liebsten die Software auch auf Deutsch bedienen. Glücklicherweise sind alle großen Anbieter von Online-Poker in Deutschland auf dem Markt und die Software ist auf Deutsch erhältlich.

Dies sind die – unserer Meinung nach – besten Poker-Anbieter auf Deutsch, die derzeit auf dem Markt sind:

888poker
100% Bis zu $888 Jetzt spielen Review lesen
PartyPoker
100% Bis zu $500 Jetzt spielen Review lesen
PokerStars
100% Bis zu $600 Jetzt spielen Review lesen

Ein Pokerraum, der auch auf Deutsch verfügbar ist, gibt dem Spieler Sicherheit. Spielregeln sind leichter zu verstehen, wenn man sie in der eigenen Sprache lesen kann. Und auch die Navigation in den Poker Rooms wird leichter, wenn sie nicht in einer fremden Sprache ist.

Das ist der Grund, warum Pokerrooms in so vielen verschiedenen Sprachen verfügbar sind. Die Menschen fühlen sich einfach wohler, wenn sie sich ungezwungen unterhalten können. Deshalb bieten einige deutsche Pokerseiten auch Turniere an, die oftmals nur deutschen Spielern offen stehen.

Es ist ganz einfach, beim Poker deutsche Seiten zu finden. Die Liste oben soll Ihnen dabei die Auswahl erleichtern. Sie stellt Ihnen die besten deutschsprachigen Pokerseiten im Internet vor. Ein oftmals deutscher Kundenservice steht Ihnen außerdem Rede und Antwort, wenn Sie einmal Hilfe brauchen.

Die besten deutschen Pokerseiten

Darf man in Deutschland überhaupt online Poker spielen?

Stellen wir zunächst die wichtigste Frage, wenn es um Online-Poker in Deutschland geht: Darf man das überhaupt?

Die Antwort hierauf ist leider nicht ganz so einfach, wie ihr es gerne hätten, denn die Rechtslage in Deutschland ist dank der behördlichen Umständlichkeit und der politischen Unklarheit immer noch nicht ganz geklärt. Fakt ist: Es ist nicht verboten, in Deutschland Online-Poker zu spielen. In den über 15 Jahren, die inzwischen online gezockt wird, wurde noch kein einziger Spieler wegen der Teilnahme am Spiel rechtlich verfolgt. Fakt ist aber auch: Das Angebot von Glücksspiel und Poker im Internet ist für deutsche Unternehmen (und auch für internationale Unternehmen) nicht erlaubt.

Wie agieren deutsche Pokerseiten rechtlich?

Wenn das Angebot von Online-Poker in Deutschland nicht erlaubt ist, wie bieten dann all die Anbieter das Spiel hier an? Die Antwort ist hier eine recht einfache. Zwar ist es deutschen Unternehmen nicht gestattet, in Deutschland Glücksspiel anzubieten, wohl aber dürfen europäische Unternehmen nach geltenden europäischen Recht in allen Ländern der EU ihr Produkt anbieten. Sämtliche Pokeranbieter – auch die Pokeranbieter in deutscher Sprache – sind innerhalb der Europäischen Union lizenziert und reguliert. Viele Anbieter haben eine Lizenz in Malta und andere haben ihre Lizenz in Großbritannien.

Die deutsche Rechtsprechung versucht seit 2005 eine Regulierung für Online-Glücksspiel in Deutschland zu finden und würde es gerne sehen, wenn man diese europäische Regelung aufheben würde. Der Hintergedanke ist, dass Online-Glücksspiel, wenn es denn in Deutschland reguliert ist, entweder mit hohen Steuern belegt werden kann oder nur von staatlichen Anbietern angeboten werden darf – in jedem Fall würde der Staat gerne die Hand aufhalten. Dies jedoch würde geltenden europäischen Recht widersprechen und deswegen können die Online-Poker-Anbieter, die in der Europäischen Union lizenziert sind, derzeit ohne Probleme in Deutschland das Spiel anbieten.

Für die Spieler wäre es unter Umständen wünschenswert, wäre Online-Poker in Deutschland reguliert und lizenziert. Dann hätten die Spieler nämlich deutsche Rechtssicherheit. Im Falle von Streitfragen könnte man sich einfach an ein deutsches Gericht wenden und die Sache würde den deutschen behördlichen Weg gehen. Allerdings ist es derzeit nicht so, dass die Spieler keine Möglichkeit haben, bei Streitfragen gerichtlich vorzugehen – sie müssen sich jedoch an ein Gericht in Malta oder Großbritannien wenden (je nachdem wo der Anbieter lizenziert ist).

In Deutschland Poker spielen

Spielen auf deutschen Poker Seiten – Muss man Steuern zahlen?

Die nächste rechtliche Frage, die für deutsche Pokerspieler sehr relevant ist, ist die Frage nach den Steuern. Die deutschen Finanzämter und Finanzgerichte halten sich nicht an umständlichen Regulierungen von Online-Poker oder Glücksspiel auf und es ist ihnen egal, ob das Angebot oder die Teilnahme an Glücksspielen legal oder illegal ist. Der Fiskus hält einfach gerne die Hand auf.

Es gab in den letzten Jahren mehrere Präzedenzfälle und Gerichtsurteile, in denen jeweils geurteilt wurde, dass professionelle Pokerspieler in Deutschland Steuern auf ihre Gewinne zahlen müssen. Prinzipiell gilt in Deutschland, dass Gewinne aus Glücksspielen (etwa Lottogewinne) steuerfrei sind, doch die Finanzrechtsprechung erkennt an, dass Poker unter gewissen Umständen eben kein Glücksspiel ist und Einnahmen als solche als Einkommen versteuert werden müssen.

Als Freizeitspieler oder Hobbyspieler muss man glücklicherweise keine Angst haben, denn kleine Gewinne, sporadische Gewinne oder auch große Gewinne – wenn sie denn vereinzelt vorkommen – sind den Finanzämtern egal. Hat man jedoch regelmäßig hohe Einnahmen (mehr als 1000 Euro pro Monat) vom Pokerspiel, sollte man dies beim Finanzamt melden und versteuern. Ansonsten ist die Gefahr sehr hoch, dass das Finanzamt als die Gewinne irgendwann nach versteuert und man verpflichtet wird, einen sehr hohen Betrag zu zahlen.

Wenn man nur ein paar 100 Euro online einzahlt und ein wenig zockt, muss man sich jedoch keine Sorgen machen, dass eventuelle Gewinne versteuert werden müssen.

Wie gut ist das Angebot von Online-Poker in Deutschland?

Die deutschen Poker-Seiten – also die Anbieter, die in Deutschland auf deutscher Sprache operieren – sind allesamt sehr seriös und vertrauenswürdig. Wir haben oben die größten und besten Anbieter aufgelistet und können diese voll und ganz empfehlen.

Aus rechtlichen Gründen haben die meisten Poker-Anbieter ihre Spieler-Pools aufgeteilt: die französischen Spieler spielen nur mit französischen Spielern, die Schweden nur Schweden oder die Amerikaner nur mit Amerikanern. Für deutsche Spieler gilt eine solche Einschränkung glücklicherweise nicht und bei allen Anbietern spielt man als deutscher Spieler im internationalen Spielerpool und hat so die größtmögliche Auswahl an Spielen und Mitspielern.

Deutsche Freerolls auf 888

Kann man sich online für Pokerturniere in Deutschland qualifizieren?

In den deutschen Casinos und Spielbanken werden einige durchaus beträchtliche Turniere ausgetragen und natürlich wäre es da sehr nahe liegend, könnte man sich für diese Turniere einfach online qualifizieren.

Aber leider macht die deutsche Rechtsprechung und die Politik der Casinos und Spielbanken diesem Wunsch einen Strich durch die Rechnung. Man kann sich für die Turniere in deutschen Casinos und Spielbanken nur in den Casinos und Spielbanken selbst qualifizieren – Kooperationen mit Online-Partnern gibt es leider nicht.

Aber es gibt natürlich noch das Kings-Casino an der tschechisch-deutschen Grenze. Dieses ist das größte Poker-Casino in Europa und bedient vor allem den deutschen Markt, liegt jedoch nicht auf deutschem Gebiet. Hier werden die größten europäischen Live-Turniere überhaupt ausgetragen – unter anderem die WSOP Europe – und für die Turniere in diesem Casino kann man sich online tatsächlich qualifizieren.